Archiv

so sorry...

Hallo liebe Freunde...

erst einmal muss ich mich entschuldigen, das ich in den letzten Wochen so selten gebloggt habe. Ich weiß, das ihr von mir ganz anderes gewöhnt seid und das auch zu Recht. Es waren halt anstrengende Wochen mit viel lernen.
Gestern ging der kaufmännische Teil zu Ende und am Montag und Dienstag stehen die Prüfungen an. Der kaufmännische Teil war von den Noten ganz OK. Wenn ich euch jetzt schreibe welch einen Schnitt ich habe werdet ihr vermutlich verwundert die Augen reiben und denken der ist verrückt. Es ist 1,33. Ist schon ganz OK. 4x Note 1 und 2x Note 2.
Ansonsten geht es mir super gut. Gestern, der 31. März 2006 war der absolute Super Tag. Erst gestern Morgen die Wiederholung in dem wichtigen Fach Einkauf, die sehr gut geklappt hat, dann danach die Zeugnisüergabe und danach das Buffet und der Plauderteil, der etwa 2 Stunden dauerte. Sehr nett einfach mal privat und ungezwungen auch mit dne Dozenten zu plauschen. Danach noch gepennt, zum Friseur gegangen (das musste wirklich sein) und dann gestern Abend in den Irish Pub hier in Kiel. was da passiert ist ist fast ein Traum. Kennt ihr das Gefühl, wenn man viele Endorphine in seinem Bauch herumschwirren hat? Erst habe ich Saskia aus Kiel sowie Tessa und Carmen aus Hildesheim kennengelernt. Alle sehr süß und total nett. Da war ich schon mal 2 Stunden beschäftigt. Hatte großen Spaß und ein Dauergrinsen. Dann habe ich Miriam entdeckt. Ja ihr wisst, mit der ich verwandt bin. Aber ganz weit weg verwandt. Also schon fast nicht mehr. Ich hatte vorher schon einmal gedacht ob sie es nicht ist war mir aber nicht sicher. Bin dann hin und habe Laura kennengelernt. Ihre Freundin. Nach und nach gingen dann immer mehr Leute aus unserem Kurs heim. Es waren von den 18 Leuten 15 mit aus der Klasse. Am Ende waren noch Heiner, der neben mir sitzt im Unterricht, und ich mit den beiden Mädels, Miriam und Laura da. Sind dann noch Kickern gegangen. Erst Mädels gegen Jungs und dann Laura und Heiner gegen Miriam und ich. Laura und ich haben schon die ganze Zeit geflirtet. Irgendwann hörten wir auf und verabschiedeten erst Miriam, die mit einem Taxi heimfuhr und die ich in dem Moment zum ersten Mal richtig gedrückt habe (was ich ja schon die ganze Zeit wollte) und danach haben Heiner und ich noch Laura ein stück begleitet. Irgendwann verabschiedeten wir uns dann auch. Und wir drückten uns einfach und so... ach...lalala
Ich sitze hier mit einem Dauergrinsen. Heiner und ich waren um 20 vor 4 im Wohnheim. Habe noch lange an Laura gedacht und das Beste ist. Sie hat mir gesagt wo sie heute Abend wann wohin geht. Dreimal dürft ihr raten wo ich heute Abend bin.
Nur um das klarzustellen. Ich weiß nicht, ob ich verliebt bin oder nicht, aber ich finde sie wirklich süß. Und Schmetterlinge. Na wer weiß. Ich glaube wenn meine beste Freundin mich jetzt so sehen würde, dann würde sie mich einfach in den Arm nehmen und sich mit mir freuen.
Was sonst noch so passiert ist. Meine Eltern waren mich hier besuchen und ich habe ihnen die Schule und das Wohnheim gezeigt. Ansonsten ist eigentlich nix weltbewegendes passiert vergangene Woche. Ich habe viel gelernt. OK. Aber das wird am Montag und Dienstag. Ich glaube da fest dran.
In 2 Wochen ist Ostern und ich werde dann endlich wieder daheim sein. Und ich freue mich schon riesig. Von da an bin ich alle 2 Wochen daheim bis Mitte Mai. Das letzte Mal bin ich am Wochenende 12. - 14. Mai daheim. Und dann habe ich noch genau einen Monat. 16. Juni komme ich endgültig nach Hause. Und vielleicht gibt es dann ja auch einige Leute, die sich freuen, mich endlich wieder in ihrer Nähe zu haben und mich zu sehen.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und drückt mir einfach mal Montag und Dienstag die Daumen. Wäre echt lieb.

Ansonsten. Byebye und moin aus Kiel

HEL Euer Christian

3 Kommentare 1.4.06 14:33, kommentieren

Ich habe einen großen Fehler gemacht. Oder vielmehr ich war kurz davor und konnte es gerade noch retten. Zum Glück.

Erst einmal für all die neugierigen unter Euch. Ich war Samstag nicht noch einmal im Irish Pub und habe mich mit Laura, die eh dorthin wollte, getroffen. Und das war gut so.
Und jetzt für alle, die nun über mich herfallen werden.

Ich sollte mit offenen Augen durch die Welt gehen und auf meine Gefühle und meinen Bauch hören. Das habe ich Samstag Abend gemacht und deshalb habe ich diese Entscheidung getroffen. Ich denke und hoffe, das es die richtige Entscheidung war.
Die Dame, der ich diese Entscheidung zu verdanken habe, wird dies vermutlich lesen (hoffe ich zumindest). Du bist gemeint.


Und ich habe noch was. Hier sitzt ein lächelnder Christian vor dem Laptop. Denn...
die Prüfungen waren OK. KLR war hammerhart schwer aber auch das sind mindestens 50% denke ich. Wir werden es am 04. Mai sehen.
...mein bester Freund kommt mich am Wochenende besuchen.
...nächste Woche ist Ostern und da geht es heim. Ich freue mich.


Ich möchte an dieser Stelle was an Sabbi richten. Ich danke Dir für Deinen Kommentar. Ich kann mit Dir fühlen und ich hoffe, das Du immer lächeln kannst, wenn ich Dir sowas schreibe. Wieso ich mit Dir fühlen kann, klären wir mal persönlich. HDGDL

Und noch was für Alex. Habe Dir ja auch schon ne Mail geschrieben. Mir tut das alles gerade sehr weh und ich vermisse Dich so sehr. Habe Dich die Woche natürlich vermisst. Was eine Frage.

Felix: Schade, das wir nur noch so selten Kontakt haben. Wird hoffentlich wieder mehr.

Und eine Message an Reni. Das mit dem Antworten auf die Mails wird besser aber jetzt antwortest gerade Du nicht auf die Mail.


Ich möchte Euch einfach sagen und wissen lassen, das es mir hier gut geht, das ich Euch alle aber wahnsinnig vermisse und gerne bei mir hätte. Ich möchte besonders 3 Menschen grüssen.
Sabbi, Alex und Yvonne. HEL

Liebe Grüße aus dem sonnigen aber kalten Kiel von einem lächelnden und sichtlich gut gelaunten Christian

PS: Was bedeuten folgende Begriffe und woher kommen sie? (nicht nachschauen; einfach rätseln und Kommentar schreiben(wurde ich vorhin vom NDR gefragt))
a) Zeitungsente
b) Hasenglöckchen
c) Tannenfußtreter

Viel Spaß beim rätseln. War vorhin auch amüsant.

8 Kommentare 5.4.06 17:14, kommentieren

coming home

Hallo und liebe Grüße vor Ostern aus dem regnerischen Kiel in die Heimat. Bei Euch ist es vermutlich auch viel wärmer als hier oben aber OK. Heute Nachmittag um 14:00 werde ich mich auf den weg machen um die Osterfeiertage zu Hause zu verbringen. Ich freue mich, denn es wird mal wieder Zeit. Dennoch liebe ich Kiel und sage, das hier meine 2. Heimat ist. Definitiv.
Ansonsten gibt es wenig neues. Mir geht es prima. Hier ist in den letzten Wochen viel passiert. Viel positives. Jetzt im praktischen Teil haben wir sehr sehr viel Spaß weil der Unterricht viel spannender und interessanter ist. Ausserdem kenne ich vieles schon, weil ich ja auf der Berufsschule auch schon das ganze Zeug gemacht habe. Wir sind oft draussen und fotografieren oft. Ich freue mich.

Ansonsten gibt es nix neues.

Liebe Grüße HEL Christian

2 Kommentare 13.4.06 09:56, kommentieren

Auflösung, Ostergeschichte und mehr

Hallo Leute,

Christian meldet sich aus Schwalbach an Euch.

Hier erst einmal die Auflösung des Rätsels. Danke für die rege Teilnahme.

Eine Zeitungsente ist tatsächlich eine falsche Nachricht in einer Zeitung. Aber woher der Name Ente?
Ente steht für Not TEstified
Daraus wurde Ente

Ein Hasenglöckchen ist nicht die Glocke, wie ich übrigens auch vermutet habe, die der Schokoosterhase um den Hals hängen hat, sondern eine Blume die jetzt an Ostern blüht.

Und ein Tannenfusstreter ist ein Schmetterling, der auch zur Zeit hier durch die Lande fliegt.

Soviel zur Auflösung.


Hier nun die Ostergeschichte, ein wenig anders und individueller:

Es war Donnerstag und Jesus versammelte seine 12 Jünger um sich um mit ihnen das letzte Abendmahl zu feiern. So setzten sie sich an einen Tisch und Jesus reichte den Jüngern das Brot und sagte Dank, nahm es, brach es und verteilte es unter ihnen. Danach nahm er den Wein, dankte und verteilte es unter den Jüngern.
Am Morgen danach wurde Jesus von den Soldaten geholt. Er musste fortan sein Kreuz selbst tragen. Das Kreuz an dem er gekreuzigt werden sollte. (der Rest der Geschichte ist bekannt und wird an dieser Stelle nicht näher ausgeführt)
Am Samstag wurde Jesus dann begraben und ein großer Stein wurde vor das Grabmahl gerollt.
Als Maria Magdalena und einige weitere Frauen am nächsten Morgen nach dem Grab schauen und für Jesus beten wollten, war der Stein jedoch beiseite gerollt. Die Frauen traten in das Grab und fanden nichts als leere.
Sie rannten zurück in die Stadt so schnell sie konnten und verbreiteten die Nachricht über die Auferstehung Jesus Christus unter den Bürgern.

So in etwa wird es vor knapp 2000 Jahren geschehen sein.


Einen Gedanken möchte ich zu Ostern noch mit euch teilen.
Es ist ein Gedanke, den ein Mitschüler aus Kiel, der inzwischen zu einem richtig guten Freund geworden ist, geprägt hat und der mich doch zum Nachdenken auffordert und so manchmal stutzig macht.
>>
Gibt es wirklich Zufälle oder ist doch alles auf eine Art und Weise vorbestimmt?<<

Wenn man mal genauer zurückdenkt, werden sicher jedem Begebenheiten einfallen, über die man heute denkt, das war doch kein Zufall. Mir geht es genauso. Speziell in den letzten Monaten habe ich immer wieder die Efahrung machen dürfen, das Dinge, die aussehen wie Zufälle, im Nachhinein doch vorbestimmt waren. Klingt komisch.
Es gibt immer wieder Situationen wo Piet, der Freund, und ich uns fragen, ob das nun wirklich Zufall war oder doch vorbestimmt. Meistens sagen wir uns einige Tage später, das es doch so sein sollte.

Macht euch mal bitte Gedanken darüber, ob nicht doch einiges an Wahrheit an diesem Gedanken ist. Schreibt dann bitte.

Ansonsten. Heute ist Karfreitag und es gibt Fisch und ich freue mich. Es ist der Tag an dem Jesus starb.

Ich werde später nochmal mehr schreiben, was ich in den letzten 2 Wochen seit der Prüfung so erlebt habe, denn es ist viel passiert. Von Krankenhaus über Kirche bis hin zu vielen Autos.

Ihr werdet sehen.

Ich habe Euch lieb

Euer Christian

14.4.06 13:00, kommentieren

tja es kommentiert ja keiner.
Na gut ich schreibe dennoch ein wenig was so passiert ist.
Also die Geschichte mit dem Krankenhaus. Es war gestern vor einer Woche. Also Donnerstag letzter Woche. Sport ist Mord. Manchmal zumindest. Wir haben also Sport gemacht (von der Schule aus) und haben Fussball gespielt. Einer von uns, Henry, rennt dem Ball hinterher, springt über einen anderen drüber und beim aufkommen passiert es. (ich kann euch schon mit schmerzverzerrtem Gesicht sitzen sehen ) Er knickt um und schreit sofort vor Schmerzen. Lehrer holt sofort den Verbandskasten und ich kümmere mich drum. Habs ja gelernt. Kurz Eisspray drauf und dann Verband drum und ab in die Notfallambulanz. Dort 2 1/2 Stunden gewartet bis er mit Gips wieder raus kam. Wie von mir noch in der Halle diagnostiziert. Bänderriss. Den Gips hat er schon ab, aber ne Schiene hat er jetzt dafür.
Dann das mit der Kirche. Wir haben ja jetzt den praktischen Teil und da waren wir fotografieren. Mit Schwarz-Weiß Filmen. Thema war Ostern. Wir also zu fünft mit 5 Kameras los und uns kam gleich die Idee mal in Kirche zu gehen. Wir durften das Thema frei interpretieren. Um die Kirche rumgegangen, aber überall zu. Als wir gerade gehen wollten kam ein älterer Herr, der uns fragte ob wir in die Kirche wollten. Wir also ihm erzählt und er schloss uns dann auf. Einfach so. Total nett. Er erzählte uns dann noch was über die Kirche und spielte uns was auf der Orgel (2500 Pfeifen wie ich lernen durfte) vor. Super cool. Richtig gute Aufnahmen sind dort entstanden. Die Filme haben wir am Nachmittag dann selbst entwickelt und am nächsten Tag auf Papier gebracht im Labor. War richtig nett die zwei Tage.
Die vielen Autos. Ja gestern. On my way home. Ich habe ja Piet und seine Schwester Svenja, die in Kiel auf die Berufsschule geht, mitgenommen. Ich meine wir sind in keinen Stau geraten aber es waren einfach zu viele Autos um uns. Schrecklich und auch anstrengend aber ich bin ja gut angekommen. Alles bestens.
Ansonsten waren wir nochmal fotografieren letzte Woche, mit einer kleinen Pause im Café. Dort hatten wir Gegenlicht zu fotografieren. Das haben wir gestern morgen in Photoshop nachbearbeitet. Wer Photoshop nicht kennt. Das ist ein Bildbearbeitungsprogramm auf dem PC. Das beste auf dem Markt! Ansonsten.
Ich habe viel geschlafen. War einfach müde. Und wir haben wieder einmal via Beamer Fussball gemeinsam geschaut. Mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. ist ja auch schon ne ganze Menge.

Ich denke gerade an eine gute Freundin. Sie ist so ein lieber Mensch.

PS: Sabbi, Du bist so ein lieber Mensch. Danke für den Blog

Ich hab Euch lieb.

Christian

PS2: Ein Freund meinte vorhin zu mir. Frohe Kreuzigung. -> Karfreitag. (mit ein wenig Humor bitte verstehen(ansonsten überlesen))

Gute Nacht

4 Kommentare 14.4.06 23:45, kommentieren

Frohe Ostern

Happy Easter

Ich hoffe ihr habt viele Eier gefunden. Und seid reich beschenkt worden. Das Wetter ist ja echt eklig heute. Aber so ist das eben. Es ist Kieler Wetter.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Hab Euch lieb. Euer Christian

16.4.06 13:02, kommentieren

Jetzt ist Ostern schon wieder vorbei, ich werde mich nachher auf den Rückweg nach Kiel machen und habe somit lange und hoffentlich wenig staureiche 600 km vor mir. Aber OK. Ostern war sehr schön zu Hause. Ich hatte wirklich schöne Stunden mit meiner Familie. Ausserdem habe ich mit so einigen netten Menschen über Ostern mal wieder richtig plaudern können. Dies wären Sabbi, Chrissie, Felix und Antonia. Auch Laura hat sich mal kurz gemeldet. Einfach nett.
Zum Glück regnet es heute nicht. Das ist schon mal viel Wert.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.

hab Euch lieb.

Christian

PS: Schaut mal in die Sprüche. Am Ende habe ich einen Spruch eingefügt, der so wahnsinnig gut ist. Danke Meike dafür.

2 Kommentare 17.4.06 11:45, kommentieren

Jo ich bin gut in Kiel angekommen. Alles bestens. Selbst ein Pferd konnte Piet und mich nicht daran hindern um 23:30 hier in Kiel einzutrudeln. Insofern. Hier regnet es schon wieder. Aber es ist angenehm warm.
Ansonsten nix zu berichten.
Liebe Grüße
Euer Christian

2 Kommentare 18.4.06 16:33, kommentieren

Jo ich melde mich mal wieder. Habe es ja Sabbi heute morgen versprochen. Gestern war ich in Hamburg im Modelleisenbahnmuseum. Sehr cool. Bilder sind sehr gut geworden und bald werde ich sie auch ins Netz stellen. Mal schauen wie ich das mache. Werde es Euch schreiben. Davor. Schule halt. Aber es macht Spaß. Morgen sind wir den ganzen Tag im Computerraum und machen Photoshop und Dienstag noch mal den halben Tag. Die andere Hälfte machen wir Geräte- und Medientechnik (GMT). Am Mittwoch werden wir, sofern es schönes Wetter ist (Daumen drücken) nach Laboe fahren und fotografieren. Ich freue mich so sehr. Donnerstag dann noch Optik und Freitag auch irgendwas und dann fliege ich am Freitag Abend nach Hause. Freu. Samstag haben wir dann Inventur. Deswegen fliege ich auch heim. Montag geht es dann zurück. 7 Wochen sind es noch. Naja.
Jetzt habe ich schon wieder so wahnsinnig viel von der Schule erzählt. Mir geht es prima ausser das mein Weissheitszahn anscheinend rauskommt. Mal schauen. Eine Schulkameradin von mir hat sich gemeldet und so sind wir wieder in Kontakt gekommen. Ich freue mich ja so sehr.
Eine andere junge Dame hat sich leider nicht mehr gemeldet (Yvonne) und eine andere, nämlich meine beste Freundin ist wie verrückt am lernen. Ich drücke Dir alle Daumen, liebe Alex, für die Prüfungen. Von Sabbi weiß ich, das sie ganz gespannt auf den Blog wartet. Und Felix bestimmt auch.

Leider sind es sehr wenige geworden, die sich regelmässig bei mir melden und ich bin es, ehrlich gesagt, leid, mich immer melden zu müssen. Bevor ich nach Kiel habe ich den Satz gesagt, das man genau sieht, wer die wirklichen Freunde sieht, wenn man weg ist und die sich dann noch melden. Ich sehe es.
Wer meint, das er doch ein guter Freund von mir ist und sich trotzdem ne Weile nicht gemeldet hat, der möge mir doch bitte einfach mal ne SMS oder ne Mail schreiben. Es gibt bestimmt Gründe. Glaube ich jedenfalls.

Was soll ich jetzt noch sagen? Am 1. Juni sind 5 Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig hier in Kiel. Das werden wir fotografieren gehen. Und am WOE 12. - 14. Mai bin ich auch in Schwalbach.

Ja ich glaube das war´s. Ich wünsche Euch eine Gute Nacht.
Liebe Grüße

Hab Euch lieb
und für einige HEGDL (die wissen es)

7 Kommentare 23.4.06 21:44, kommentieren

Prinz at home

Ich bin seit Freitag Nacht wieder daheim bis morgen Abend. Gestern und heute habe ich Inventur im Geschäft gemacht. Alles lief prima. Mir geht es soweit prima.
Was mich ein wenig betrübt, das es einigen Freundinnen im Moment nicht so gut geht. Es sind vorallem Reni und Sabbi. Auf unterschiedliche Art und Weise. Und meine beste Freundin ist halt ohne Ende am lernen. Aber sie hat es fast geschafft. Alle die Daumen drücken für sie. Bitte. Übernächste Woche.
Gute Besserung Reni.
Es war mal wieder richtig cool, ein längeres Gespräch mit Felix zu haben. Ist immer wieder gut. Ich habe heute eine Mail bekommen, die mich extrem zum lachen gebracht hat. Auch das war irgendwie gut, auch wenn die Person, von der sie kam, nie wieder eine Rolle in meinem Leben spielen wird. Alex und Felix wissen von wem sie kam, die anderen können mich einfach fragen. Ich will es nur nicht bloggen.
morgen Nacht fliege ich zurück nach Hamburg wo ein Freund aus meiner Klasse mich abholt und mit zurück nach Kiel nimmt.
Auch morgen treffe ich eine Freundin, die ich seit der Grundschule kenne, zu der ich nur einige Jahr keinen Kontakt hatte. Und morgen gibt es Spargel bei uns.
Am Donnerstag bekomme ich die Noten der schriftlichen Abschlussprüfung für den Handelsfachwirt.
Die Freunde, deren Handynummer ich habe, bekommen sie per SMS.
Alle anderen müssen sich gedulden bis ich wieder ans Internet komme und das kann dauern.
Was habe ich noch zu erzählen. Letzte Woche haben wir zum ersten Mal gegrillt in Kiel. War superschön. Und wir sind mit dem Schiff nach Laboe gefahren und haben dort am Strand fotografiert. Ich war in Hamburg im Miniatur Wunderland (www.miniatur-wunderland.de) und hatte dort einen Super-Tag.
6 Wochen sind es nun noch.
In 2 Wochen komme ich dann zum letzten Mal runter. Danach erst wieder am Schluss.
16. Juni ist coming home...
Das wird toll.
Wie so vieles sieht man die Heimkehr mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das lachende, klar man sieht die Familei, all die Freunde und die Verwandschaft wieder, aber auch das weinende Auge, weil man all die liebgewonnenen Menschen in Kiel zurücklässt. Das sind ja nicht nur die Klassenkameraden, welche zum Teil richtige Freunde geworden sind, sondern auch Leute aus der Schule (andere Schüler) und auch manche Lehrer und Dozenten und viele mehr. Ausserdem werde ich mit einem weinenden Auge zurückblicken, denn ich mag Kiel, mit dem Wasser und seiner Nähe zum Strand und allem drumherum.

Ist es nicht immer so im Leben, das man mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge auf eine Zeit zurückblickt, die man gelebt hat an einem anderen Ort?

Ich denke doch.

Wenn einer fragt was meine Heimat ist. Mein Wohnsitz ist hier in Schwalbach. Aber meine gefühlte Heimat ist in Schleswig Holstein.

So gibt es auch Zukunftsplanungen. Ich möchte, warscheinlich nächstes Jahr, den Segelschein machen. Und das wird auch dort oben passieren.

2006 ist ein ganz spannendes Jahr für mich. Es ist schon wahnsinnig viel passiert und es wird noch viel passieren.
Viel passiert ist natürlich in der Schule in Kiel. Aber auch privat das ich Menschen kennengelernt habe oder wiedergetrofffen habe. Einfach gut.
Viel passiert ist auch, das Freunde mit denen ich vorher schon gut befreundet war, sich als noch bessere Freunde entwickelt und erwiesen haben. Das finde ich toll. Was auch geschehen ist, das sich eine Freundin als eine wirklich gute Freundin entwickelt hat.
Und dann dieser Rückhalt, den ich tagtäglich von meiner Familie aber auch von meinen Freunden spüre. Super klasse. Danke.

Ende September ist Photokina in Köln und auch das wird wieder spannend. Aber gut.

Ich freue mich erst einmal in wenigen Wochen all meine lieben Freunde (wieder)zusehen und mit ihnen Zeit zu verbringen.
Fühlt Euch alle mal von mir in den Arm genommen.
Ich habe Euch alle wahnsinnig lieb.

Viele Grüße aus Schwalbach

Euer Christian

2 Kommentare 30.4.06 21:18, kommentieren