Archiv

Jo nachdem sich doch schon Leute beschwert haben hier nun mal einige Zeilen.
Mein Urlaub in Dorum-Neufeld an der Nordsee zwischen Cuxhaven und Bremerhaven war sehr schön, erholsam und super nötig. Ich habe nicht nur die Städte rundherum gesehen, sondern ich war auch in Bremen. Eine sehr schöne Stadt. Ausserdem habe ich die Oase in Bremen und den Center Park in Tossens besucht, wo ich jeweils einen Tag total relaxed habe. Schwimmen, duschen, ausruhen, mal so richtig die Seele baumeln lassen.
Es gab auch Tage, da habe ich lang geschlafen, gefrühstückt und dann einfach gelesen, fernsehen, ein wenig PC gezockt und so halt den Tag verbracht. War auch nett.
Spazieren an der Nordsee war natürlich auch Thema und habe ich auch ausgiebig genutzt. Habe zwischendrin an viele nette Menschen Karten geschrieben.
Das war´s im Großen und Ganzen.
Bin dann einen Tag früher heim gefahren weil ich am Freitag die Weihnachtsfotos für die Investmentsbanking Abteilung der Commerzbank gemacht habe. Da hatte ich die geballte Macht vor der Linse.
Hat viel Spaß gemacht, denn wir waren in der Eissporthalle in Bad Nauheim und hatten lustige eineinhalb Stunden mit vielen guten Fotos.
Samstag dann der erste Adventssamstag, der auch so richtig reingehauen hat. Um 19:50 sind wir aus dem Laden raus nach fast 10 Stunden verkaufen. Wir sind noch was essen und dann zu Hause nur noch ins Bett gefallen.
Sonntag habe ich dann mit den Hobbys in Neu-Isenburg ein Turnier gespielt und Nachmittags bin ich zu meiner Schwester und ihrem Freund, die für mich dann gekocht haben. Total lecker und es war richtig schön. Ich hab meine Schwester einfach gern.
Ja Montag ging dann der Christmas Showdown weiter. Es ist dieses Jahr wirklich der Hammer aber es macht soooooooooo Spaß. Zudem hat mir ein Mensch eine SMS geschrieben und schrieb darin, das er sich Sorgen um mich mache, weil ich so garnicht mehr antworte. Vielen Dank ich fand das wirklich supersüß.
Montag Abend dann Volleyball-Training, in dem ich leider total überdreht war.
Und heute? Christmas Showdown 3. Akt. Ich hab Spaß bei der Arbeit das kann ich Euch garnicht sagen. Morgen geht es weiter und ich freue mich jetzt schon drauf. Heute geht es weiter, denn es ist schon 00:21!
Für alle, die denken, er könnte sich ja mal wieder melden. Ich denke an Euch, bin aber abends in aller Regel so platt, das ich noch eine Kleinigkeit esse und dann sofort ins Bett gehe und dann auch sofort einschlafe.
Wenn ich meinen PC anmache, dann melde ich mich auch bei Euch. Versprochen. Ansonsten freue ich mich auch über SMS.

Und es gibt noch eine Neuigkeit!
Ich werde zum 01.01.2007 Gesellschafter und Geschäftsführer der Foto König GmbH. Ganz offiziell. Steht seit gestern Abend fest.

So und jetzt wünsche ich Euch eine gute Nacht.

Hab euch lieb.

Euer Christian

4 Kommentare 6.12.06 00:24, kommentieren

Erst einmal wünsche ich Euch allen einen schönen 2. Advent auch wenn dieser nun schon fast vorbei ist.

Was ist passiert? Einige äusserst erfolgreiche Tage für mich. Ein relax Sonntag.
Gestern habe ich ein Verkaufsgespräch erfolgreich abgeschlossen, wo es um sehr viel Geld ging, und es war sehr schwierig. Aber es war gut. Und dann hatte ich noch Nicolas eine Weile auf dem Arm. So wünsche ich mir, das mein Sohn irgendwann auch aussieht. Total süß und lieb war er.

Gestern abend dann noch essen und danach sanft entschlummert. Um 21:30

Heute dann in der Kirche gewesen. Da sind mir so viele Gedanken durch den Kopf gegangen. Wahnsinn. Ich habe vorallem an Eva gedacht. Und auch mal an Alex.

Jetzt sitze ich da und habe um mich herum nur Kerzen an und fühle mich total wohl.

Schönen Sonntag noch.

Hab Euch lieb.
Christian

10.12.06 17:52, kommentieren

Dampf ablassen

Moin,

im wahrsten Sinne des Wortes denn es ist 00:12. Habe bis eben die DekaArt Homepage aktualisiert. Jetzt sind unter www.dekaart.de auch die meisten unserer Konzerte in 2007 abrufbar. Unter anderem das Highlight am 25. Mai auf der Burg in Eppstein. Schaut mal rein.

Eine andere Sache möchte ich an dieser Stelle loswerden.

Ich bin masslos enttäuscht, verletzt und traurig.
Das es Menschen gibt, die es nicht merken, wenn sie andere verletzen, das weiß ich. Aber eigentlich habe ich von der Person, die mich sehr verletzt hat, gedacht, dass sie sowas merkt. Leider habe ich mich getäuscht. All die Dinge, die diese Person denkt, die sie falsch gemacht hat, sind es nicht.
Es ist eine Kleinigkeit mit großer Tragweite.

Ich kann nicht anders als mich über diese Seite zu äussern. Ich kann es nicht direkt schreiben, ich muss es hier schreiben.

Es tut weh, sehr sogar, was passiert ist.

Freunde sind das Beste und Wichtigste was man haben kann. Gerade in solch Situationen merke ich, das 2 Freunde ganz besonders zu mir halten. Merci.

1 Kommentar 18.12.06 00:18, kommentieren

Gesucht...

Ich brauche dringend jemand zum reden, jemand der mir einfach zuhört, jemand dem ich mich in gewisser Weise anvertrauen kann und vorallem jemand der mich versteht (womit sich der Kreis derer, die es sein könnten, arg verkleinert!).

Und vorallem muss diese Person mir nicht am PC oder Telefon zuhören sondern persönlich.

Bitte per SMS oder Mail melden
an: christian.koenig@dekaart.de

Christian

PS: Mir geht es eher schlecht

PS2: Habe schon 2 Personen im Kopf. Die eine wird das sicher auch machen und liest das hier auf keinen Fall und die andere Person liest das hier auf jeden Fall und macht es bestimmt auch.

2 Kommentare 21.12.06 22:34, kommentieren

Ich wünsche allen

Frohe Weihnachten

Merry Christmas

Feliz navidad

Euer Christian

24.12.06 15:34, kommentieren

Gedanken zum Jahreswechsel

Der letzte Blog-Eintrag 2006, ein Jahr, das ganz schön verrückt, wirklich wunderbar, traurig, fröhlich, lustig und irgendwie aufregend war.

Das Jahr endet mit vielen meiner besten Freunde, die heute Abend bei mir sind. Leider können Felix und Chrissie nicht da sein. Sie würden wunderbar in diesen Kreis passen.

Das Jahr endet auch mit einigen Zeilen, die Chrissie mir eben geschrieben hat.
*Nichts sagen, bedeutet oft viel mehr als wenn man etwas sagt*
oder
*Reden ist silber, schweigen ist gold*
Danke Dir Chrissie

Das Jahr endet mit der Erkenntnis, das 2006 ein Jahr der Veränderung war. Nicht nur bei mir selbst, sondern in vielen Bereichen um mich herum. Ein aufregendes Jahr geht zu Ende.

Das Jahr endet mit dem Glauben, das eine Freundschaft kaputt geht.
Ich suche nach dem Punkt, an dem alles anfing auseinanderzubrechen.
Ich glaube ich weiß, welcher Moment es ist.

Das Jahr endet mit der Zuversicht auf ein wunderbares Jahr 2007, mit einer gestärkten beruflichen Situation, mit tollen Konzerten von DekaArt, mit der Vorfreude auf den Kirchentag, mit dem Willen, die Freundschaft zu einigen Freunden zu intensivieren,...

Das Jahr endet mit folgendem Gesichtsausdruck:
Christian schaut nachdenklich aus dem Fenster, lächelt, hat aber eine kleine Träne in den Augen.


Ich wünsche Euch allen, allen, die mich in 2006 begleitet und mein Leben so viel schöner gemacht haben, einen guten Rutsch und für 2007 Glück, Gesundheit und Gottes Segen.

Alles Liebe
Euer Christian

31.12.06 16:00, kommentieren