Archiv

Die Sonnenseite des Lebens.

Da stehe ich im Moment. Mir geht es prima. Im Geschäft läuft es super, der Umbau hat gut hingehauen und es sieht bombastisch aus.
Bei mir ist zur Zeit eine derart große Veränderung zu gange, das ich manchmal genau hinschauen muss, was so passiert.
Dennoch sage ich, das es mir gut tut, das ich mich wie befreit fühle und das ich wieder richtig lächeln kann.

Ich habe festgestellt, das ich mit dem Begriff Freund bei einem Menschen wieder einmal viel zu leicht umgegangen bin. Denn dieser Mensch ist allerhöchstens ein Bekannter. Einer der einen Teil meines Weges gemeinsam mit mir beschritten hat, aber dennoch immer nur auf dem selben Weg unterwegs war. Mehr rein zufällig. Ich bin sehr enttäuscht von diesem Menschen. Shit happens.

Meine allerbeste Freundin und zugleich der liebste Mensch, den ich kenne, will mit mir in die Südsee auswandern. Coole Idee. Aber die gibt es demnächst sowieso nicht mehr.

Hab vorhin mal wieder lang mit Dennis telefoniert. Das tut immer gut. Wir telefonieren nicht so häufig, aber wenn, dann ist es als ob wir uns gestern erst gesehen hätten. Einfach schön. Er wird immer ein ganz besonderer Freund bleiben.

Mehr fällt mir mal wieder nicht ein. Ich will wieder mehr bloggen, denn dazu bin ich in letzter Zeit wenig gekommen. Aber das wird.

Gute Nacht @all

Christian

1 Kommentar 22.4.07 22:47, kommentieren

Das Leben ist schön

Hej,

Es ist Mittwoch der 25. April 2007 und heute habe ich einen weiteren neuen Schritt in meinem Leben gemacht.

Ein Schritt der Veränderung bringt; ein Schritt, der am heutigen Abend wie eine Befreiung für mich ist; ein Schritt, der schon lange überfällig war; ein Schritt der so wahnsinnig wichtig ist für mich.

Mit dem neuen Verein, das war das Beste was mir passieren konnte. Nette Menschen, ein Training das mich fordert und anstrengt und das mich weiterbringt. Endlich!

Another day has gone. A lot of words were spoken, but none of them could hold me.
I am disappointed about the people in my old club. What they do or better what they not do.
The atmosphere is more familiar in the new club. I like this.

Heute war mein freier Tag. Ich habe noch einige Dinge für´s Geschäft eingekauft und war dann Eis essen. Sehr lecker.


Im Moment läuft es in meinem Leben einfach prima.

Trotzdem freue ich mich auf meinen Urlaub.

Ich will noch eines sagen. Es läuft in meinem Leben auch prima, weil ich 2 Freunde habe, die immer hinter mir stehen. eine sie und ein er. Und beide lesen das hier.
Danke Euch Beiden.

So jetzt geht es noch einmal in Garten setzen. Guts Nächtle

25.4.07 22:57, kommentieren

So langsam geht es voran...

Im Geschäft ist der Umbau so gut wie fertig. Und es ist schön geworden. Es hat viel Kraft gekostet, aber es ist Kraft, die das Team zusammenschweißt, die den Laden schöner macht und die uns positiv in die Zukunft blicken lässt.

es geht voran...

denn ich fühle mich immer heimischer beim neuen Verein. Was mir da entgegengebracht wird ist phänomenal und hätte ich nie gedacht. Ich freue mich. Es ist ein neuer Lebensweg.

es geht voran...

denn mein Leben verändert sich in vielfältiger Weise. Ich habe die letzten Male immer schon davon geschrieben. Jetzt sehe ich es genauer, ich spüre es, ich fühle es und ich kann euch sagen, das es sich gut anfühlt.

Ich liebe dieses Leben. In 3 Wochen geht es in Urlaub. Ich freue ich sehr darauf. Auch wenn ich allein fahre. Das wird trotzdem mega cool.


Wann spürt man, das ein Freund oder eine Freundin für einen seelenverwandt ist? Sofort, an einer Geste oder an der Mimik, an dem was derjenige sagt oder wie er sich benimmt?

Ich glaube die Frage kann ich nicht generell beantworten. Es ist so, das ich es bei 2 Menschen gespürt habe. Bei einem Menschen ziemlich am Anfang unserer Freundschaft, bei einem anderen Menschen nach einer Weile, indem wie er sich mir gegenüber verhalten hat und was dieser Mensch gesagt hat.

Die Zeit bis zum Urlaub wird noch einmal hart. Diese Woche jetzt morgen noch einmal der Dekorateur, dann Dienstag Inventur, Mittwoch Training, Donnerstag frei, Freitag Konzert, Samstag mal schauen und von Sonntag bis Dienstag Junioren-Erfa bei mir.
Aber auch darauf freue ich mich und nehme all die Aufgaben gerne an.
Wenn es nicht mehr geht, dann nehme ich mir meine Auszeit. So wie Montag. Auch wenn das manche Menschen nicht akzeptieren wollen. Sie müssen es.

Ich möchte an dieser Stelle einen ganz besonderen Menschen grüßen. Vielleicht liest sie es vom anderen Ende der Welt. Hoffe Dir geht es gut Reni.
Viele Grüße nach Japan.

In diesem Sinne eine gute Nacht und allseits süße Träume.

Euer Christian

29.4.07 23:13, kommentieren